deutsch
Teleskopschiebetür EMT / EMT-F
Alle Texte übernehmen
mit kurzer Position
mit langer Position
GU-Automatic econoMaster EMT-F

GU-Automatic econoMaster EMT-F

Automatische Fluchtweg-Teleskop-Schiebetüranlage für große Öffnungsweiten gefertigt nach den bestehenden aktuellen Richtlinien, TÜV-baumustergeprüft nach AutSchR und DIN 18650

Redundantes Antriebssystem, mit 2-Motoren-Technik.
Antriebsbauhöhe: 145 mm
Antriebsbautiefe: 272 mm
Flügelgewicht: 4x80kg / 2x100 kg/Türflügel
Stabile Hohlkammer Basisschiene, durchgehend aus gezogenen Aluminiumprofilen.
Antriebsverkleidung mit von außen nicht sichtbaren, innenliegenden Befestigungen. Sabotage)
Geräuscharme Laufwagen mit je 2 Laufrollen und einer Gegenrolle.
Redundante, selbstlernende Steuerung Performance Level D nach DIN EN ISO 13849, mit zwei unterschiedlichen Offenhaltezeiten, Öffnungs- und Schließgeschwindigkeit einstellbar.
Diverse Eingänge: Anschluss zur Absicherung der Nebenschließkanten über Sensoren. Anschluss von 2 Stück selbstüberwachten Radarmeldern in Fluchtrichtung usw. Reversierschaltung in Schließrichtung. Maximale Öffnungsgeschwindigkeit 0,9 m/sec. Schließkräfte gemäß den aktuellen Vorschriften. Fehlererkennung und chronologische Speicherung
Integrierter, überwachter Akku für Notöffnung bei Stromausfall.

Maße und Ausführungsart:
Gesamtbreite: .......... mm
Gesamthöhe: .......... mm
Durchgangsbreite: .......... mm
Durchgangshöhe: .......... mm

2-flügelig: 900-2500mm, 4-flügelig: 1400-3800mm
Oberfläche:
RAL: .......... pulverbeschichtet Eloxal

Montageart:
( ) An vorhandenes Mauerwerk/Sturz (Fahrflügel ohne Seitenteile)
( ) An Rahmen-Profilsystem (Fahrflügel ohne Seitenteile)
( ) Freitragend / Kämpfer mit Seitenteil
( ) Freitragend / Kämpfer mit Seitenteil und Oberlicht
( ) Zweiflügelig
( ) Vierflügelig
( ) Links schließend (von innen/Antriebsseite gesehen)
( ) Rechts schließend (von innen/Antriebsseite gesehen)

Fahrflügel / Seitenteile / Oberlicht in G30-Feinrahmen-Konstruktion.
Verglasung in 22 mm ESG Isolierglas.

1 Stück Funktionswahlschalter mit Schlüssel zur Einstellung der Funktionen / Betriebsarten AUS/GESCHLOSSEN, AUSGANG, AUTOMATIK, DAUEROFFEN
( ) UP
( ) AP
1 Stück Sommer-/Winter-Schaltung zur Einstellung einer reduzierten Öffnungsbreite. (Fluchtwegbreite beachten)
( ) UP
( ) AP
1 Stück Apothekenöffnung zur Einstellung einer schmalen Öffnung im Nachtbetrieb zum Durchreichen von Medikamenten.
( ) UP
( ) AP

Alternativ:
1 Stück DPS Display-Programmschalter mit Schlüsseltaster zur Sperrung und zur Einstellung der Funktionen / Betriebsarten AUS/GESCHLOSSEN, AUSGANG, AUTOMATIK, DAUEROFFEN, Sommer- / Winter- Funktion (reduzierten Öffnungsbreite) und zur Einstellung der Türparameter.
( ) UP
( ) AP

Impulsgeber, Absicherungselemente:
außen:
( ) Kombinierter Ansteuer- und Absicherungssensor (Radar richtungserkennend)
( ) Taster und Absicherungssensor
( ) Sonstiges..............................

innen:
( ) Kombinierter Ansteuer- und Absicherungssensor, selbstüberwachter Radar, richtungserkennend

Absicherung der Nebenschließkante:
( ) Sicherungsflügel zur Absicherung von Quetsch-, Scher-, Einzugsstellen z.B. bei Pfosten-Riegel-Fassaden :
( ) zusätzlich Sonstiges..............................

Verriegelung:
( ) Elektromechanische Verriegelung am Laufwagen mit manuellem von außen nicht sichtbarem Notentriegelungsmechanismus bei Stromausfall.
( ) Aufbau-Bodenschloss für feingerahmte Türflügel, vorgerichtet für bauseitigen Profilzylinder.
( ) Aufbau-Hakenriegelschloss
( ) innen schließbar
( ) innen und außen schließbar


Zusatzausstattungen:
( ) Schlüsseltaster außen Funktion "Einziger Zugang" zum Entriegeln der Tür auch bei anliegendem Stromausfall.
( ) UP 
( ) AP 
( ) Einbau im Rahmenprofil vorgerichtet für bauseitigen Profilzylinder

( ) Drucktaster innen als Einmalimpuls bei verriegelter Tür
( ) UP
( ) AP

( ) Alarmanlagenanschluss (Geschlossen- / Verriegelt-Abfrage)
( ) Anschlusskontakt für bauseitige Rauchabzugsanlage

Optionen:
( ) Durchgehende Bodenführung, Länge: ..............................
( ) Unterkonstruktion aus verzinkten Stahlrohren zur Montage der Türanlage auf den Rohfußboden
( ) Edelstahlbodenschwelle im lichten Durchgangsbereich

Kabelverlegung und Setzen von Unterputzdosen bauseits durch Elektrofachbetrieb gemäß GU Leitungsverlegungsplan

Montage und Inbetriebnahme der Türanlage.

Liefernachweis:
GU Automatic GmbH
Karl-Schiller-Straße 12
D-33397 Rietberg

Tel.05244-9075-100
Fax.05244-9075-599
info@gu-automatic.de

In AT-Manager übernehmen
Lange Position einblenden
GU-Automatic econoMaster EMT

GU-Automatic econoMaster EMT

Automatische Teleskop- Schiebetüranlage für große Öffnungsweiten gefertigt nach den bestehenden aktuellen Richtlinien, TÜV-baumustergeprüft nach DIN 18650

Elektromechanische Antriebssystem, steckerfertig.
Antriebsbauhöhe: 145 mm
Antriebsbautiefe: 272 mm
Flügelgewicht: 4x80kg / 2x100 kg/Türflügel
Stabile Hohlkammer Basisschiene, durchgehend aus gezogenen Aluminiumprofilen.
Antriebsverkleidung mit von außen nicht sichtbaren, innenliegenden Befestigungen. (Sabotage)
Geräuscharme Laufwagen mit je 2 Laufrollen und einer Gegenrolle.
Zwei unterschiedliche Offenhaltezeiten sowie Öffnung- und Schließgeschwindigkeit sind einstellbar.
Reversierschaltung in Schließrichtung. Schließkräfte gemäß den aktuellen Vorschriften.
Fehlererkennung und chronologische Speicherung
Selbstlernende Mikroprozessor- Steuerung mit Eingängen für potentialfreie Kontakte zum Anschluss externer Geräte wie Zutrittskontrollsysteme.

Maße und Ausführungsart:
Gesamtbreite: .......... mm
Gesamthöhe: .......... mm
Durchgangsbreite: .......... mm
Durchgangshöhe: .......... mm

2-flügelig: 900-2500mm, 4-flügelig: 1400-3800mm
Oberfläche:
RAL: .......... pulverbeschichtet, Eloxal

Montageart:
( ) An vorhandenes Mauerwerk/Sturz (Fahrflügel ohne Seitenteile)
( ) An Rahmen-Profilsystem (Fahrflügel ohne Seitenteil)
( ) Freitragend / Kämpfer mit Seitenteil
( ) Freitragend / Kämpfer mit Seitenteil und Oberlicht
( ) Zweiflügelig
( ) Vierflügelig
( ) Links schließend (von innen/Antriebsseite gesehen)
( ) Rechts schließend (von innen/Antriebsseite gesehen)

Fahrflügel / Seitenteile / Oberlicht in G30-Feinrahmen-Konstruktion.

Verglasung in 22 mm ESG Isolierglas.

1 Stück Funktionswahlschalter mit Schlüssel zur Einstellung der Funktionen / Betriebsarten AUS/GESCHLOSSEN, AUSGANG, AUTOMATIK, DAUEROFFEN
( ) UP
( ) AP
1 Stück Sommer-/Winter-Schaltung zur Einstellung einer reduzierten Öffnungsbreite.
( ) UP
( ) AP

Alternativ:
1 Stück DPS Display-Programmschalter
( ) mit Schlüsseltaster zur Sperrung
zur Einstellung der Funktionen / Betriebsarten AUS/GESCHLOSSEN, AUSGANG, AUTOMATIK, DAUEROFFEN, Sommer- / Winter- Funktion (reduzierten Öffnungsbreite) und zur Einstellung der Türparameter.
( ) UP
( ) AP

Impulsgeber, Absicherungselemente:
außen:
( ) Kombinierter Ansteuer- und Absicherungssensor (Radar richtungserkennend)
( ) Taster und Absicherungssensor
( ) Sonstiges ..............................

innen:
( ) Kombinierter Ansteuer- und Absicherungssensor, (Radar, richtungserkennend)
( ) Taster und Absicherungssensor
( ) Sonstiges ..............................

Absicherung der Nebenschließkante:
( ) Sicherungsflügel zur Absicherung von Quetsch-, Scher-, Einzugsstellen z.B. bei Pfosten-Riegel-Fassaden :
( ) zusätzlich Sonstiges..............................

Verriegelung:
( ) Elektromechanische Verriegelung am Laufwagen mit manuellem von außen nicht sichtbarem Notentriegelungsmechanismus bei Stromausfall.
( ) Aufbau-Bodenschloss für feingerahmte Türflügel, vorgerichtet für bauseitigen Profilzylinder.
( ) Aufbau-Hakenriegelschloss
( ) innen schließbar
( ) innen und außen schließbar


Zusatzausstattungen:
( ) Schlüsseltaster außen Funktion "Einziger Zugang" zum Entriegeln der Tür auch bei anliegendem Stromausfall.
( ) UP 
( ) AP 
( ) Einbau im Rahmenprofil vorgerichtet für bauseitigen Profilzylinder
( ) Drucktaster innen als Einmalimpuls bei verriegelter Tür
( ) UP
( ) AP

( ) Alarmanlagenanschluss (Geschlossen- / Verriegelt-Abfrage)
( ) Anschlusskontakt für bauseitige Rauchabzugsanlage

Optionen:
( ) Durchgehende Bodenführung, Länge: ..............................
( ) Unterkonstruktion aus verzinkten Stahlrohren zur Montage der Türanlage auf den Rohfußboden
( ) Edelstahlbodenschwelle im lichten Durchgangsbereich

Kabelverlegung und Setzen von Unterputzdosen bauseits durch Elektrofachbetrieb gemäß GU Leitungsverlegungsplan

Montage und Inbetriebnahme der Türanlage.

Liefernachweis:
GU Automatic GmbH
Karl-Schiller-Straße 12
D-33397 Rietberg

Tel.05244-9075-100
Fax.05244-9075-599
info@gu-automatic.de

In AT-Manager übernehmen
Lange Position einblenden