deutsch
Linearschiebetür CM / CM-F / +WK2
Alle Texte übernehmen
mit kurzer Position
mit langer Position
GU-Automatik-Schiebetür compactMaster 100 CM-F

GU-Automatik-Schiebetür compactMaster 100 CM-F

Schiebetürantriebstechnik in Modulbauweise mit einer Antriebshöhe von 100 mm.
Gefertigt nach den bestehenden aktuellen Richtlinien, baumustergeprüft
nach AutSchR und DIN 18650, zum Einsatz in Flucht- und Rettungswegen

Maße und Ausführungsart:

Gesamtbreite mm 
Gesamthöhe mm
Durchgangsbreite mm
Durchgangshöhe mm

Oberfläche:
RAL _____ pulverbeschichtet Eloxal

Montageart:
( ) An Rahmen-Profilsystem
( ) An vorhandenes Mauerwerk/Sturz
( ) Ohne Seitenteil
( ) Mit Seitenteil
( ) Mit Seitenteil und Oberlicht
( ) Zweiflügelig
( ) Einflügelig
( ) Links schließend (von innen gesehen)
( ) Rechts schließend (von innen gesehen)

Der Antrieb ist für ein Türflügelgewicht von 100 kg je Türflügel ausgelegt.

Antrieb:
Elektromechanisches Schiebetür-Antriebssystem, steckerfertig, mit redundanter 2-Motor-Technik.
Antriebsbauhöhe: 100 mm
Antriebsbautiefe: 185 mm
Flügelgewicht: 100 kg/Türflügel
Mit intelligenter Mikroprozessor-Steuerung, selbstlernend.
Schließkräfte gemäß den aktuellen Vorschriften.
Einstellbare Offenhaltezeit, Öffnungs- und Schließgeschwindigkeit.
Steuerung mit Eingängen für potentialfreie Kontakte zum Anschluss externer Geräte wie Zutrittskontrollsysteme/Kartenleser.
Trägerprofil zur Aufnahme der Antriebstechnik mit integrierter gummigelagerter Laufschiene für hohen Laufkomfort.
Speziell geformte Laufrollen garantieren optimales Laufverhalten und Laufruhe.
Antriebsverkleidung mit von außen nicht sichtbarer, innenliegend konzipierter Befestigungsvariante.
Notöffnungs-Akku-System mit intelligenter Ladeschaltung zur Überwachung der Akkukapazität.
1 Stück Funktionswahlschalter
( ) UP
( ) AP zur Einstellung der Funktionen Geschlossen, Geschäftsschluss, Automatik, Daueroffen
( ) Sommer-/Winter-Schaltung (zur Einstellung einer reduzierten Öffnungsbreite).
Die vorgeschriebene Fluchtwegbreite ist einzuhalten.
( ) 1 Stück Notschalter
( ) UP
( ) AP

Impulsgeber:
außen:
( ) Kombinierter Ansteuer- und Absicherungssensor
( ) Radar richtungserkennend
( ) Taster
( ) Sonstiges ________________________

innen:
( ) Kombinierter Ansteuer- und Absicherungssensor, selbstüberwachend
( ) Radar richtungserkennend, selbstüberwachend
( ) _______________________________

Absicherungselemente:
( ) __ Stück Absicherungssensor (Lichtvorhang) zur Absicherung des Durchgangsbereiches (z. B. bei Impulsgabe über manuelle Taster/Schalter)
( ) 2 Stück zusätzliche Sicherheits-Knopf-Lichtschranken, in 200 und 1000 mm Höhe (nur bei eingewiesenem Benutzerkreis)
( ) __ Schutzflügel in Ganz-Glas-Konstruktion zur Absicherung der seitlichen Schiebebereiche, Verglasung in 10 mm ESG

Verriegelungen:
( ) Elektromechanische Verriegelung mit von außen nicht sichtbarem Notentriegelungsmechanismus bei Stromausfall. Bei 2flügeligen Türanlagen werden beide Türflügel verriegelt.
( ) Automatische Mehrpunkt-Verriegelung Typ AMV zur sicheren und komfortablen Verriegelung von Schiebetürflügeln im Fußbodenbereicht und im Türantrieb
( ) Aufbau-Hakenriegelschloss
( ) Je Türflügel: Aufbau-Bodenschloss für feingerahmte Türflügel zur Montage an das Türflügel-Sockelprofil, vorgerichtet für bauseitigen Profilzylinder
( ) innen schließbar
( ) innen und außen schließbar

Zusatzausstattungen:
( ) Schlüsseltaster außen
( ) UP 
( ) AP 
( ) Einbau im Rahmenprofil vorgerichtet für bauseitigen Profilzylinder inkl. Funktion „Einziger Zugang" zum

Entriegeln der Tür auch bei anliegendem Stromausfall.
( ) Drucktaster innen
( ) UP 
( ) AP als Einmalimpuls bei verriegelter Tür
( ) Alarmanlagenanschluss (Geschlossen- / Verriegelt-Abfrage)
( ) Anschlusskontakt für bauseitige Rauchmeldeanlage

Fahrflügel / Seitenteile / Oberlicht:
In G30-Feinrahmen-Konstruktion
Verglasung in
( ) 10 mm
( ) ESG
( ) VSG Einfachglas
( ) 22 mm ESG Isolierglas

Optionen:
( ) Durchgehende Bodenführung, Länge: _______________
( ) Unterkonstruktion aus verzinkten Stahlrohren zur Montage der Türanlage auf den Rohfußboden
( ) Edelstahlbodenschwelle im lichten Durchgangsbereich

Kabelverlegung und Setzen von Unterputzdosen bauseits durch Elektrofachbetrieb gemäß GU-Leitungsverlegungsplan

Montage und Inbetriebnahme der Türanlage.

Liefernachweis:
GU Automatic GmbH
Karl-Schiller-Straße 12
D-33397 Rietberg

Tel.05244-9075-100
Fax.05244-9075-599
info@gu-automatic.de


 

In AT-Manager übernehmen
Lange Position einblenden
GU-Automatik-Schiebetür compactMaster 100 CM

GU-Automatik-Schiebetür compactMaster 100 CM

Schiebetürantriebstechnik in Modulbauweise mit einer Antriebshöhe von 100 mm.
Gefertigt nach den bestehenden aktuellen Richtlinien, baumustergeprüft nach DIN 18650

Maße und Ausführungsart:
Gesamtbreite mm 
Gesamthöhe mm
Durchgangsbreite mm
Durchgangshöhe mm

Oberfläche:
RAL _____ pulverbeschichtet
Eloxal

Montageart:
( ) An Rahmen-Profilsystem
( ) An vorhandenes Mauerwerk/Sturz
( ) Ohne Seitenteil
( ) Mit Seitenteil
( ) Mit Seitenteil und Oberlicht
( ) Zweiflügelig
( ) Einflügelig
( ) Links schließend (von innen gesehen)
( ) Rechts schließend (von innen gesehen)

Der Antrieb ist für ein Türflügelgewicht von 100 kg je Türflügel ausgelegt.

Antrieb:
Elektromechanisches Schiebetür-Antriebssystem, steckerfertig.
Antriebsbauhöhe: 100 mm
Antriebsbautiefe: 185 mm
Flügelgewicht: 100 kg/Türflügel
Mit intelligenter Mikroprozessor-Steuerung, selbstlernend.
Schließkräfte gemäß den aktuellen Vorschriften.
Einstellbare Offenhaltezeit, Öffnungs- und Schließgeschwindigkeit.
Steuerung mit Eingängen für potentialfreie Kontakte zum Anschluss externer Geräte wie Zutrittskontrollsysteme/Kartenleser.
Trägerprofil zur Aufnahme der Antriebstechnik mit integrierter gummigelagerter Laufschiene für hohen Laufkomfort.
Speziell geformte Laufrollen garantieren optimales Laufverhalten und Laufruhe.
Antriebsverkleidung mit von außen nicht sichtbarer, innenliegend konzipierter Befestigungsvariante.
Notöffnungs-Akku-System mit intelligenter Ladeschaltung zur Überwachung der Akkukapazität.

1 Stück Funktionswahlschalter
( ) UP
( ) AP zur Einstellung der Funktionen Geschlossen, Geschäftsschluss, Automatik, Daueroffen
( ) Sommer-/Winter-Schaltung (reduzierte Öffnungsbreite)
( ) 1 Stück Notschalter
( ) UP
( ) AP

Impulsgeber:
außen:
( ) Kombinierter Ansteuer- und Absicherungssensor
( ) Radar richtungserkennend
( ) Taster
( ) Sonstiges ________________________

innen:
( ) Kombinierter Ansteuer- und Absicherungssensor
( ) Radar richtungserkennend
( ) Taster
( ) Sonstiges ________________________

Absicherungselemente:
( ) __ Stück Absicherungssensor (Lichtvorhang) zur Absicherung des Durchgangsbereiches (z. B. bei Impulsgabe über manuelle Taster/Schalter)
( ) 2 Stück zusätzliche Sicherheits-Knopf-Lichtschranken, in 200 und 1000 mm Höhe (nur bei eingewiesenem Benutzerkreis)
( ) __ Schutzflügel in Ganz-Glas-Konstruktion zur Absicherung der seitlichen Schiebebereiche, Verglasung in 10 mm ESG

Verriegelungen:
( ) Elektromechanische Verriegelung mit von außen nicht sichtbarem Notentriegelungsmechanismus bei Stromausfall. Bei 2flügeligen Türanlagen werden beide Türflügel verriegelt.
( ) Automatische Mehrpunkt-Verriegelung Typ AMV zur sicheren und komfortablen Verriegelung von Schiebetürflügeln im Fußbodenbereicht und im Türantrieb
( ) Aufbau-Hakenriegelschloss
( ) Je Türflügel: Aufbau-Bodenschloss für feingerahmte Türflügel zur Montage an das Türflügel-Sockelprofil, vorgerichtet für bauseitigen Profilzylinder
( ) innen schließbar
( ) innen und außen schließbar

Zusatzausstattungen:
( ) Schlüsseltaster außen
( ) UP 
( ) AP 
( ) Einbau im Rahmenprofil vorgerichtet für bauseitigen Profilzylinder

inkl. Funktion „Einziger Zugang“ zum Entriegeln der Tür auch bei anliegendem Stromausfall.

( ) Drucktaster innen
( ) UP 
( ) AP als Einmalimpuls bei verriegelter Tür
( ) Alarmanlagenanschluss (Geschlossen- / Verriegelt-Abfrage)
( ) Anschlusskontakt für bauseitige Rauchmeldeanlage

Fahrflügel / Seitenteile / Oberlicht:
In G30-Feinrahmen-Konstruktion Verglasung in:
( ) 10 mm
( ) ESG
( ) VSG Einfachglas
( ) 22 mm ESG Isolierglas

Optionen:
( ) Durchgehende Bodenführung, Länge: _______________
( ) Unterkonstruktion aus verzinkten Stahlrohren zur Montage der Türanlage auf den Rohfußboden
( ) Edelstahlbodenschwelle im lichten Durchgangsbereich

Kabelverlegung und Setzen von Unterputzdosen bauseits durch Elektrofachbetrieb gemäß GU-Leitungsverlegungsplan

Montage und Inbetriebnahme der Türanlage.

Liefernachweis:
GU Automatic GmbH
Karl-Schiller-Straße 12
D-33397 Rietberg

Tel.05244-9075-100
Fax.05244-9075-599
info@gu-automatic.de

In AT-Manager übernehmen
Lange Position einblenden
GU-Automatic compactMaster CM-F RC2

 GU-Automatic compactMaster CM-F RC2

Automatische Fluchtwegschiebetüranlage mit Einbruchhemmung der Widerstandsklasse RC2, geprüft nach DIN V ENV 1627 bis 1630. Antriebshöhe 100 mm, wobei das obere Türflügelprofil des feingerahmten Profilsystems im Antrieb integriert ist und durch die Haube verdeckt wird. Gefertigt nach den bestehenden aktuellen Richtlinien, TÜV-baumustergeprüft nach AutSchR und DIN 18650. Redundantes Antriebssystem, mit 2-Motoren-Technik.
Antriebsbauhöhe:
100 mm, inklusive oberes Fahrflügelprofil feingerahmt.
Antriebsbautiefe: 185 mm
Flügelgewicht: 100 kg/Türflügel
Stabiles Laufschienenprofil mit gummigelagerter, austauschbarer Lauffläche sowie große Laufrollen.
Antriebsverkleidung mit von außen nicht sichtbaren, innenliegenden Befestigungen (Sabotage).
Redundante, selbstlernende Steuerung Performance Level D nach DIN EN ISO 13849, mit zwei unterschiedlichen Offenhaltezeiten, Öffnungs- und Schließgeschwindigkeit einstellbar.
Diverse Eingänge, z.B. Anschluss zur Absicherung der Nebenschließkanten über Sensoren, Anschluss von 2 Stück selbstüberwachten Radarmeldern in Fluchtrichtung usw. Reversierschaltung in Schließrichtung.
Maximale Öffnungsgeschwindigkeit 0,9 m/sec. Schließkräfte gemäß den aktuellen Vorschriften. Fehlererkennung und chronologische Speicherung Integrierter, überwachter Akku für Notöffnung bei Stromausfall.

Maße und Ausführungsart:
Gesamtbreite: ................ mm
Gesamthöhe: ................. mm
Durchgangsbreite: .......... mm
Durchgangshöhe: ........... mm

1-flügelig: 800-2000mm, 2-flügelig: 800-3000mm
(erforderliche Mindest- Fluchtwegbreite beachten)
Oberfläche:
( ) RAL: .......... pulverbeschichtet
( ) Eloxal

Montageart:
( ) Sturzmontage an Mauerwerk, Pfosten-Riegel- Konstruktion oder Profilsystem, Lieferung Antrieb mit Fahrflügeln
( ) Kämpfer mit Seitenteil
( ) Kämpfer mit Seitenteil und Oberlicht
( ) zweiflügelig
( ) einflügelig
( ) Links öffnend (von innen/Antriebsseite gesehen)
( ) Rechts öffnend (von innen/Antriebsseite gesehen)

WK2 Ausführung:
Fahrflügel / Seitenteile:
In G30-Feinrahmen-Konstruktion mit verklebten Glasscheiben.
Verglasung in:
( ) Durchwurfhemmendes Sicherheitsglas ISO 22mm, P4A
( ) Durchwurfhemmendes  Sicherheitsglas VSG 10mm, P4A

Verriegelung:
Automatische Mehrpunkt-Verriegelung Typ AMV zur sicheren und komfortablen Verriegelung von Schiebetürflügeln im Fußbodenbereich und im Türantrieb.
Nebenschließkante:
Sicherungswinkel im Bereich der Bodenführung gegen das Aushebeln der Fahrflügel.
Verhakung an den Anschlussprofilen
Antrieb:
Aushebeschutz an den Rollenwagen
Mechanische Entriegelung, zugriffgeschützt
Unsichtbar verstärkte Hauptschließkantenprofile

1 Stück Funktionswahlschalter mit Schlüssel zur Einstellung der Funktionen / Betriebsarten AUS/GESCHLOSSEN, AUSGANG, AUTOMATIK, DAUEROFFEN
( ) UP
( ) AP
1 Stück Sommer-/Winter-Schaltung zur Einstellung einer reduzierten Öffnungsbreite.(Fluchtwegbreite beachten)
( ) UP
( ) AP

Alternativ:
1 Stück DPS Display-Programmschalter mit Schlüsseltaster zur Sperrung und zur Einstellung der Funktionen / Betriebsarten AUS/GESCHLOSSEN, AUSGANG, AUTOMATIK, DAUEROFFEN, Sommer- / Winter- Funktion (reduzierte Öffnungsbreite, Fluchtwegbreite beachten) und zur Einstellung der Türparameter.
( ) UP
( ) AP

Alternativ:
1 Stück Programmschalter PO6 für bauseitigen Profilhalbzylinder zur Einstellung der Funktionen / Betriebsarten AUS/GESCHLOSSEN, AUSGANG, AUTOMATIK, DAUEROFFEN, Sommer- / Winter- Funktion (reduzierte Öffnungsbreite, Fluchtwegbreite beachten)
( ) UP
( ) AP

Impulsgeber, Absicherungselemente:
außen:
( ) Kombinierter Ansteuer- und Absicherungssensor (Radar richtungserkennend)
( ) Taster und Absicherungssensor
( ) Sonstiges..............................

innen:
( ) Kombinierter Ansteuer- und Absicherungssensor, selbstüberwachter Radar richtungserkennend
Absicherungselemente:
( ) __ Stück Absicherungssensor (Lichtvorhang) zur Absicherung des Durchgangsbereiches (z. B. bei Impulsgabe außen über manuelle Taster/Schalter)
( ) 2 Stück zusätzliche Sicherheits-Knopf-Lichtschranken, in 200 und 1000 mm Höhe (nur bei eingewiesenem Benutzerkreis)

Absicherung der Nebenschließkante:
( ) __ Schutzflügel in Ganz-Glas-Konstruktion mit stabiler Aluminiumkante zur Absicherung der seitlichen Schiebebereiche gegen Quetsch-, Scher-, Einzugsstellen, Verglasung in 8 /10 mm ESG
( ) __ Sicherungsflügel zur Absicherung von Quetsch-, Scher-, Einzugsstellen z.B. bei Pfosten-Riegel-Fassaden, Verglasung in 8 /10 mm ESG
( ) __ Absicherung der Nebenschließkante gegen Quetschen durch Sicherheitssensor

Zusatzausstattungen:
( ) Schlüsseltaster außen, vorgerichtet für bauseitigen Profilzylinder zum Entriegeln der Tür auch bei anliegendem Stromausfall.
( ) UP
( ) AP
( ) Einbau im Rahmenprofil vorgerichtet für bauseitigen Profilzylinder

( ) Drucktaster innen als Einmalimpuls bei verriegelter Tür
( ) UP
( ) AP

( ) Alarmanlagenanschluss (Geschlossen- / Verriegelt-Abfrage)
( ) Anschlusskontakt für bauseitige Rauchabzugsanlage

Optionen:
( ) Durchgehende Bodenführung, Länge: ..............................
( ) Unterkonstruktion aus verzinkten Stahlrohren zur Montage der Türanlage auf den Rohfußboden
( ) Edelstahlbodenschwelle im lichten Durchgangsbereich

Kabelverlegung und Setzen von Unterputzdosen bauseits durch Elektrofachbetrieb gemäß GU Leitungsverlegungsplan

Montage und Inbetriebnahme der Türanlage.

Liefernachweis:
GU Automatic GmbH
Karl-Schiller-Straße 12
D-33397 Rietberg

Tel.05244-9075-100
Fax.05244-9075-599
info@gu-automatic.de

In AT-Manager übernehmen
Lange Position einblenden
GU-Automatic compactMaster CM RC2
GU-Automatic compactMaster CM RC2

Automatische Schiebetüranlage mit Einbruchhemmung der Widerstandsklasse RC2, geprüft nach DIN V ENV 1627 bis 1630. Antriebshöhe 100 mm, wobei das obere Türflügelprofil des feingerahmten Profilsystems im Antrieb integriert ist und durch die Haube verdeckt wird. Gefertigt nach den bestehenden aktuellen Richtlinien, TÜV-baumustergeprüft nach DIN 18650.
Antriebsbauhöhe: 100 mm, inklusive oberes Fahrflügelprofil feingerahmt.
Antriebsbautiefe: 185 mm
Flügelgewicht: 100 kg/Türflügel
Stabiles Laufschienenprofil mit gummigelagerter, austauschbarer Lauffläche sowie große Laufrollen.
Antriebsverkleidung mit von außen nicht sichtbaren, innenliegenden Befestigungen. Sabotage)
Intelligente Mikroprozessor-Steuerung, selbstlernend, Schließkräfte gemäß den aktuellen Vorschriften, mit zwei unterschiedlichen Offenhaltezeiten, Öffnungs- und Schließgeschwindigkeit einstellbar.
Eingänge für potentialfreie Kontakte zum Anschluss externer Geräte wie Zutrittskontrollsysteme / Kartenleser usw.
Reversierschaltung in Schließrichtung. Schließkräfte gemäß den aktuellen Vorschriften. Fehlererkennung und chronologische Speicherung
Integrierter Akku für Notöffnung, Notschließung oder für den kurzzeitigen Weiterbetrieb bei Stromausfall.

Maße und Ausführungsart:
Gesamtbreite: ................ mm
Gesamthöhe: ................. mm
Durchgangsbreite: .......... mm
Durchgangshöhe: ........... mm

1-flügelig: 800-2000mm, 2-flügelig: 800-3000mm
Oberfläche:
( ) RAL: .......... pulverbeschichtet
( ) Eloxal
   
Montageart:
( ) Sturzmontage an Mauerwerk, Pfosten-Riegel- Konstruktion oder Profilsystem, Lieferung Antrieb mit Fahrflügeln
( ) Kämpfer mit Seitenteil
( ) Kämpfer mit Seitenteil und Oberlicht
( ) zweiflügelig
( ) einflügelig
( ) Links öffnend (von innen/Antriebsseite gesehen)
( ) Rechts öffnend (von innen/Antriebsseite gesehen)

WK2 Ausführung:
Fahrflügel / Seitenteile:
In G30-Feinrahmen-Konstruktion mit verklebten Glasscheiben.
Verglasung in
( ) Durchwurfhemmendes  Sicherheitsglas ISO 22mm, P4A
( ) Durchwurfhemmendes  Sicherheitsglas VSG 10mm, P4A

Verriegelung:
Automatische Mehrpunkt-Verriegelung Typ AMV zur sicheren und komfortablen Verriegelung von Schiebetürflügeln im Fußbodenbereich und im Türantrieb
Nebenschließkante:
Sicherungswinkel im Bereich der Bodenführung gegen das Aushebeln der Fahrflügel.
Verhakung an den Anschlussprofilen
Antrieb:
Aushebeschutz an den Rollenwagen
Mechanische Entriegelung, zugriffgeschützt
Unsichtbar verstärkte Hauptschließkantenprofile

1 Stück Funktionswahlschalter mit Schlüssel zur Einstellung der Funktionen / Betriebsarten AUS/GESCHLOSSEN, AUSGANG, AUTOMATIK, DAUEROFFEN
( ) UP
( ) AP
1 Stück Sommer-/Winter-Schaltung zur Einstellung einer reduzierten Öffnungsbreite.
( ) UP
( ) AP

Alternativ:
1 Stück DPS Display-Programmschalter zur Einstellung der Funktionen / Betriebsarten AUS/GESCHLOSSEN, AUSGANG, AUTOMATIK, DAUEROFFEN, Sommer- / Winter- Funktion (reduzierte Öffnungsbreite) und zur Einstellung der Türparameter.
( ) UP
( ) AP

Alternativ:
1 Stück Programmschalter PO6 für bauseitigen Profilhalbzylinder zur Einstellung der Funktionen / Betriebsarten AUS/GESCHLOSSEN, AUSGANG, AUTOMATIK, DAUEROFFEN, Sommer- / Winter- Funktion (reduzierte Öffnungsbreite)
( ) UP
( ) AP

Impulsgeber, Absicherungselemente:
außen:
( ) Kombinierter Ansteuer- und Absicherungssensor (Radar richtungserkennend)
( ) Taster und Absicherungssensor
( ) Sonstiges..............................

innen:
( ) Kombinierter Ansteuer- und Absicherungssensor (Radar richtungserkennend)
( ) Taster und Absicherungssensor
( ) Sonstiges..............................

Absicherungselemente:
( ) __ Stück Absicherungssensor (Lichtvorhang) zur Absicherung des Durchgangsbereiches (z. B. bei Impulsgabe über manuelle Taster/Schalter)
( ) 2 Stück zusätzliche Sicherheits-Knopf-Lichtschranken, in 200 und 1000 mm Höhe (nur bei eingewiesenem Benutzerkreis)

Absicherung der Nebenschließkante:
( ) __ Schutzflügel in Ganz-Glas-Konstruktion mit stabiler Aluminiumkante zur Absicherung der seitlichen Schiebebereiche gegen Quetsch-, Scher-, Einzugsstellen, Verglasung in 8 /10 mm ESG
( ) __ Sicherungsflügel zur Absicherung von Quetsch-, Scher-, Einzugsstellen z.B. bei Pfosten-Riegel-Fassaden, Verglasung in 8 /10 mm ESG

Zusatzausstattungen:
( ) Schlüsseltaster außen, vorgerichtet für bauseitigen Profilzylinder zum Entriegeln der Tür auch bei anliegendem Stromausfall.
( ) UP
( ) AP
( ) Einbau im Rahmenprofil vorgerichtet für bauseitigen Profilzylinder

( ) Drucktaster innen als Einmalimpuls bei verriegelter Tür
( ) UP
( ) AP

( ) Alarmanlagenanschluss (Geschlossen- / Verriegelt-Abfrage)
( ) Anschlusskontakt für bauseitige Rauchabzugsanlage

Optionen:
( ) Durchgehende Bodenführung, Länge: ..............................
( ) Unterkonstruktion aus verzinkten Stahlrohren zur Montage der Türanlage auf den Rohfußboden
( ) Edelstahlbodenschwelle im lichten Durchgangsbereich

Kabelverlegung und Setzen von Unterputzdosen bauseits durch Elektrofachbetrieb gemäß GU Leitungsverlegungsplan

Montage und Inbetriebnahme der Türanlage.

Liefernachweis:
GU Automatic GmbH
Karl-Schiller-Straße 12
D-33397 Rietberg

Tel.05244-9075-100
Fax.05244-9075-599
info@gu-automatic.de

In AT-Manager übernehmen
Lange Position einblenden